Das Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer.

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: alle, Heft: alle, Begriff: Geschichte der Medizin, hat 26 Treffer ergeben.


PDF
[420 kB]

Geschichte der Medizin

Verfolgte Stettiner Ärzte im 3. Reich - eine Liste gegen das Vergessen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 9/2022, S. 359 - 362 | Verfasser: Gossner, Johannes, Dr. med.

Am 12.04.1940 begann in Stettin die erste Deportation von „Juden“* aus dem Gebiet des Deutschen Reiches. Die Betroffenen wurden dabei nur wenige Stunden vorher informiert.


PDF
[340 kB]

Geschichte der Medizin

Untergang des Segelschulschiffes "Niobe" mit sechs Medizinstudenten aus Greifswald

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 8/2022, S. 319 - 320 | Verfasser: Lorenz, Gerd, Prof. em. Dr.

Vor 90 Jahren, am 26. Juli 1932, sank, hervorgerufen durch eine unvorhersehbare extreme Fallböe das deutsche Segelschulschiff „Niobe“ in der Kieler Bucht wenige Seemeilen nördlich der Insel Fehmarn mit 69 Seeleuten der 111-Mann-Besatzung.


PDF
[103 kB]

Aktuelles

Psychotherapie als gekonnter Umgang mit der Untypisierbarkeit des Menschen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2022, S. 86 - 88 | Verfasser: Maio, Giovanni, Prof. Dr. med.

Das gesamte Gesundheitssystem wird heute nach dem Modell der industriellen Produktion gesteuert, und damit werden Bewertungsmodi, die eigentlich für die industrielle Massenproduktion gedacht waren, vollkommen unreflektiert auf das Gesundheitssystem übertragen.


PDF
[73 kB]

Leitartikel

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 1/2022, S. 4 | Verfasser: Crusius, Andreas, Prof.

wie auch 2020 war das zurückliegende Jahr durch Corona geprägt. In der Bevölkerung haben die widersprüchlichen politischen Entscheidungen, Unkenntnis über die Infektion und die Impfung wie auch Spekulationen und Verschwörungstheorien zu einer Spaltung geführt, die auch große Teile der Ärzteschaft erfasst hat.


PDF
[431 kB]

Geschichte der Medizin

Nur Schädel in der Vitrine? Provenienzforschung in der außereuropäischen anthropologischen Sammlung der Universitätsmedizin Rostock

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2021, S. 146 - 149 | Verfasser: Begerock, Anna-Maria, Dr. phil.

Als die Spanier im 16. Jahrhundert zu ihrem Eroberungszug durch Lateinamerika den Boden des heutigen Peru betraten, hatten sie nicht nur neuartige Waffen im Gepäck, sondern auch zahlreiche in der „Neuen Welt“ unbekannte Krankheiten.


PDF
[604 kB]

Geschichte der Medizin

Eine kleine Medizingeschichte der Inseln Neumecklenburg und Neupommern in der Südsee 1884-1914

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2021, S. 73 - 76 | Verfasser: Jüttemann, Andreas, Dr.

Am 3. November 1884 besetzten deutsche Truppen die Südseeinseln Matupi und Mioko nordöstlich von Papua-Neuguinea. Nach Verhandlungen mit britischen Kolonialtruppen, die auch Interesse an der Region bekundeten, wird 1885 ein „kaiserlicher Schutzbrief“ für die Region Neuguinea erlassen. Bis 1898 gehörte das neue sog. „Schutzgebiet“ zur „Neuguinea-Kompagnie“, eine Institution, die die Südsee wirtschaftlich erschließen soll, dann fiel das Gebiet, „Bismarck-Archipel“ genannt, als Kolonie an das Deutsche Reich.1 Die beiden größten Inseln erhalten die Namen „Neumecklenburg“ (heute New Ireland) und „Neupommern“ (heute New Britain).


PDF
[400 kB]

Geschichte der Medizin

Lange vor Corona: Was Mecklenburg mit der ersten deutschen Krankeneinrichtung in China zu tun hat

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2020, S. 216 - 219 | Verfasser: Jüttemann, Andreas, Dr.; Faupel Lutz

Die chinesische Stadt Qingdao war von 1897 bis 1914 als Pachtgebiet Teil des deutschen Kolonialreichs (ebenso wie die chinesischen Städte Hongkong, Port Arthur und Macao Stützpunkte anderer europäischer Kolonialmächte in China waren). Heute zeugen noch viele Bauten oder z.B. das über hundertjährige Brauereiwesen von der deutschen Vergangenheit.


PDF
[383 kB]

Geschichte der Medizin

Eine solche Pandemie gab es noch nie?

Zum Umgang mit Epidemien und Seuchen in der Zeit

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 5/2020, S. 180 - 183 | Verfasser: Kumbier, Ekkehardt, Prof. Dr. med.

Sie sind allgegenwärtig und selbst für hochentwickelte Gesundheitssysteme eine Herausforderung.


PDF
[280 kB]

Wissenschaft und Forschung

Von der Umwertung der Werte durch die Ökonomisierung der Medizin

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 12/2019, S. 437 - 442 | Verfasser: Maio, Giovanni, Prof. Dr. med.

Die zunehmende Ausrichtung der Medizin an ökonomischen Denkmustern birgt die Gefahr in sich, dass die Medizin nach Kriterien bewertet wird, die nicht dem entsprechen, wofür Ärzte angetreten sind und was kranke Menschen sich zu Recht von der Medizin erhoffen. Je mehr die Ökonomie zur Steuerungsinstanz der Prioritäten in der Medizin mutiert, desto mehr verliert die Medizin ihren sozialen Charakter.


PDF
[286 kB]

Aktuelles

120 Jahre HNO-Klinik in Rostock

Rückblick und Wissenschaftliches Symposium am 26.10.2019

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 12/2019, S. 451 - 454 | Verfasser: Kramp, Burkhard, Prof. Dr. med. habil.; Mlynski, Robert, Prof. Dr. med. habil.

In der Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich das Fach Hals-Nasen-Ohrenheilkunde aus zwei Wurzeln: Die Ohrenheilkunde aus der Chirurgie - meinte man doch, nur operative Verfahren seien bei Ohrenerkrankungen wirksam.


PDF
[154 kB]

Geschichte der Medizin

600 Jahre Alma Mater Rostochiensis - 100 Jahre Lehrstuhl für Pädiatrie

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 12/2019, S. 462 - 463 | Verfasser: Stolpe, Hans Joachim, Prof. Dr. med. habil.

Die Universität Rostock begeht in diesem Jahr ihren 600. Geburtstag. Rektor Prof. Wolfgang Schareck hat im Editorial des Januarheftes dieses Ärzteblattes auf einige bedeutende Ärzte und Mediziner in dieser Zeit hingewiesen und sie beispielgebend benannt.


PDF
[695 kB]

Geschichte der Medizin

600 Jahre universitäre Medizin in Rostock

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2019, S. 220 - 224 | Verfasser: Haack, Kathleen, Dr.; Reisinger, Emil C.

Wir möchten das 600-jährige Jubiläum der Universität Rostock nutzen, um einen Blick auf die lange Tradition unserer Alma Mater und spezifisch der Medizinischen Fakultät zu werfen. Als eine der drei Gründungsfakultäten war sie von Beginn an ein wichtiger Bestandteil der universitären Lehre und Forschung sowie, wenn zunächst auch im begrenzten Maß, der medizinischen Versorgung von Stadt und Umland.


PDF
[85 kB]

Kongressbericht

3. Veranstaltung der Reihe „Gebrochene Berufswege“

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 12/2016, S. 456 | Verfasser: Lammel, Hans-Uwe, Prof. Dr.

Am 6. Oktober 2016 hat im Gebäude der Ärztekammer die dritte Veranstaltung der Reihe „Gebrochene Berufswege“ stattgefunden. Die Vortragsfolge ist eine gemeinsame Initiative der Ärztekammer, des Arbeitsbereiches Geschichte der Medizin und der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Rostocker Universitätsmedizin.


PDF
[458 kB]

Geschichte der Medizin

Medaillenabbildungen Anatomischer Theater

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 11/2016, S. 408 - 409 | Verfasser: Hoop, Andreas, Dr.

Mit Andreas Vesal (1514–1564) wurden anatomische Sektionen aus dem Schattendasein dunkler Gewölbe und Verliese ins Licht der Öffentlichkeit gerückt. Nicht nur das wissenschaftliche, sondern auch das allgemeine Interesse an Bau und Funktion des menschlichen Körpers wuchs, und mittels vorgenommener Sektionen konnten jahrhundertealte irrige Anschauungen korrigiert werden.


PDF
[259 kB]

Kongressbericht

2. Veranstaltung der Reihe „Gebrochene Berufswege“

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 10/2016, S. 371 | Verfasser: Lammel, Hans-Uwe, Prof. Dr.

Am 30. Juni 2016 hat im Gebäude der Ärztekammer die zweite Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Gebrochene Berufswege“ stattgefunden. Die Reihe ist eine gemeinsame Initiative der Ärztekammer, des Arbeitsbereiches Geschichte der Medizin und der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Rostocker Universitätsmedizin.


PDF
[302 kB]

Kongressbericht

Eröffnungsveranstaltung „Gebrochene Berufswege“

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2016, S. 216 | Verfasser: Lammel, Hans-Uwe, Prof. Dr.

Am 14. April 2016 hat im Gebäude der Ärztekammer die erste Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Gebrochene Berufswege“ stattgefunden. Die Reihe ist eine gemeinsame Initiative der Ärztekammer, des Arbeitsbereiches Geschichte der Medizin und der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Rostocker Universitätsmedizin.


PDF
[201 kB]

Fortbildung

Vortragsreihe zu Lebenswegen jüdischer Ärzte in der NS-Zeit geplant

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2016, S. 94

Die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet in Kooperation mit dem Arbeitsbereich Geschichte der Medizin und der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Rostock eine Vortragsreihe zum Thema „Lebenswege jüdischer Ärztinnen und Ärzte in Mecklenburg und Pommern vor dem Hintergrund der nationalsozialistischen Gesetzgebung“.


PDF
[211 kB]

Geschichte der Medizin

Pathologie erklärt Krankheiten

150 Jahre Rostocker Lehrstuhl für Pathologie (1865-2015)

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 12/2015, S. 453 - 456 | Verfasser: Nizze, Horst, Prof. Dr. med.

Die sogenannten Stanniusschen Ligaturen (1852) veranschaulichen die Physiologie der Herzmuskelerregung. Beschrieben hat sie Hermann Friedrich Stannius (1808-1883), der seit 1837 an der Universität Rostock als Professor der Zoologie und vergleichenden Anatomie wirkte.


PDF
[474 kB]

Aus der Kammer

55. Kammerversammlung der Ärztekammer M-V

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 1/2014, S. 5 - 10 | Verfasser: Mumm, I

Bereits im Vorfeld der Kammerversammlung ließ die 13 Punkte umfassende Tagesordnung am 9. November 2013 einen Beratungsmarathon vermuten, der sich aber nicht bestätigte. Vielmehr gelang es den diskussionsfreudigen Delegierten die Änderung der Weiterbildungsordnung, die Novellierung der (Muster-)Fortbildungsordnung, den Finanzbericht 2012, den Haushaltsvoranschlag 2014, den Geschäftsbericht 2012 und die Leistungsverbesserungen der Ärzteversorgung ab 2014 sowie die Änderung von Wahlordnung und Berufsordnung recht zügig zu beschließen.


PDF
[654 kB]

Berufspolitik

Ende gut, alles gut — ?

116. Deutscher Ärztetag

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2013, S. 259 - 264 | Verfasser: Schimanke, Wilfried, Dr

Nach einem mehr als dreistündigen Eröffnungsmarathon und einer Stärkung beim Empfang der gastgebenden Ärztekammer Niedersachsen sowie der Stadt Hannover begann die eigentliche Arbeit des 116. Deutschen Ärztetages.


PDF
[145 kB]

Rezensionen

Visiten

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 12/2012, S. 460 - 463 | Verfasser: Büttner, HH, Prof

Visiten. Berliner Impulse zur Entwicklung der modernen Medizin. Hrsg.: Johanna Bleker, Marion Hulverscheidt, Petra Lennig mit Beiträgen zahlreicher Fachgelehrter. Kulturverlag Kadmos Berlin 2012. 223 Seiten, kartoniert, 44 sw. Abb., € 19,90. ISBN 978-3-86599-139-3


PDF
[215 kB]

Rezensionen

Zur Geschichte der Medizin

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 11/2012, S. 426 - 429 | Verfasser: Schimanke, Wilfried, Dr.

Zur Geschichte der Medizin. Aus dem Weltreich der Heilkunst und Pharmazie. Vitalis Medizinkalender 2013. Hrsg.: Dr. med. univ. Harald Salfellner. 54 Seiten, Farbe auf Bilderdruckpapier, Spiralbindung, 24x29 cm, Kartonschuber, € 29.90. ISBN 978-3-89919-059-5.


PDF
[186 kB]

Rezensionen

Die Geschichte der Palliativmedizin

Medizinische Sterbebegleitung von 1500 bis heute

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2012, S. 99 - 102 | Verfasser: Goepel, A, Dr

Die Geschichte der Palliativmedizin. Medizinische Sterbebegleitung von 1500 bis heute. Michael Stolberg. Mabuse-Verlag GmbH Frankfurt am Main 2011. 295 Seiten, € 29,90. ISBN 978-3-940529-79-4


PDF
[189 kB]

Rezensionen

Zur Geschichte der Medizin

Aus dem Weltreich der Heilkunst und Pharmazie

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 1/2012, S. 22 - 26 | Verfasser: Schimanke, Wilfried, Dr.

Zur Geschichte der Medizin. Aus dem Weltreich der Heilkunst und Pharmazie. Vitalis Wandkalender 2012. Hrsg. Dr. med. univ. Harald Salfellner. 54 Blätter, Farbe auf Bilddruckpapier, Spiralheftung,24 x 29 cm, Kartonschuber, € 29,90. ISBN 978-3-89919-171-4


PDF
[477 kB]

Rezensionen

Jüdische Kinderärzte 1933 - 1945

entrechtet/geflohen/ermordet

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2008, S. 94 - 97 | Verfasser: Pelz, L, Prof

Jüdische Kinderärzte 1933 – 1945. entrechtet/geflohen/ermordet. Eduard Seidler. Erweiterte Neuauflage, Karger Verlag Basel Freiburg 2007. 547 Seiten, 84 schwarz-weiß Abb., € 59,50. ISBN 978-3-8055-8284-1


PDF
[250 kB]

Wissenschaft und Forschung

Von Generalisten und Spezialisten

Krankheitsverständnis und Interdisziplinarität

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 9/2007, S. 308 - 310 | Verfasser: Feifel, Gernot

Die Geschichte der Medizin ist vor allem die Geschichte ihrer fortschreitenden Spezialisierung. Deren unbestreitbaren Erfolge führten bereits Ende des 19. Jahrhunderts zur Emanzipation der großen medizinischen Fachgebiete. Ihre Repräsentanten waren Generalisten im besten Sinne des Wortes.