Das Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer.

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2013, Heft: 3 (März), hat 30 Treffer ergeben.


PDF
[81 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 79


PDF
[75 kB]

Leitartikel

Korruption oder Diffamierung

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 80 | Verfasser: Schimanke, Wilfried, Dr

Die Druckerschwärze des Leitartikels von Dr. Crusius im Februarheft war noch gar nicht trocken, da spülen die Medien einen Bericht des Vorstandes des GKV-Spitzenverbandes an den Verwaltungsrat über die Arbeit der Krankenkassen-Stellen zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen an die Öffentlichkeit.


PDF
[107 kB]

Wissenschaft und Forschung

Proaktives Screening- und Untersuchungsprogramm zur Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 81 - 82 | Verfasser: Ulbricht, Sabina; Gürtler, Diana; Meyer, Christian; Freyer-Adam, Jennis; Dörr, Marcus; Felix, Stephan B; John, Ulrich

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Um durch gemeinsame Forschung die Prävention, Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen zu verbessern wurde Ende 2011 das Deutsche Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V. (DZHK) gegründet.


PDF
[73 kB]

Leserbrief

Leserbrief zum Artikel "Interdisziplinäre Behandlung des Typ-2-Diabetikers"

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern, Heft 12/2012, S. 442-445

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 82 - 83 | Verfasser: Kerner, Wolfgang, Prof Dr med

…Diese Ausführungen stellen die persönliche Meinung von Herrn Dr. Ziegelasch dar und sind als solche natürlich zu respektieren.


PDF
[76 kB]

Leserbrief

Leserbrief zum Artikel "Interdisziplinäre Behandlung des Typ-2-Diabetikers"

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern, Heft 12/2012, S. 442-445

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 83 - 84 | Verfasser: Zimny, Stefan, PD Dr med

…Ich respektiere die Meinung von Herrn Kollegen Ziegelasch, erlaube mir jedoch darauf hinzuweisen, dass die Ausführungen in Bereichen wahrlich nicht dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Forschung entsprechen, noch mit gültigen Leitlinien kongruent sind.


PDF
[72 kB]

Leserbrief

Leserbrief zum Artikel "Interdisziplinäre Behandlung des Typ-2-Diabetikers"

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern, Heft 12/2012, S. 442-445

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 84 - 85 | Verfasser: Basan, Bert, Dr med

Als niedergelassener Diabetologe und Sprecher der Diabetes-Schwerpunktpraxen Mecklenburg-Vorpommern muss ich den o. g. Artikel kritisch kommentieren.


PDF
[72 kB]

Leserbrief

Leserbrief zum Artikel "Interdisziplinäre Behandlung des Typ-2-Diabetikers"

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern, Heft 12/2012, S. 442-445

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 85 - 86 | Verfasser: Arndt, Stephan, Dr med

Herr Kollege Ziegelasch hat während seiner Zeit als Diabetologe und Chefarzt am Zentrum für Innere Medizin des Klinikums Schwerin die Diabetologie in Mecklenburg-Vorpommern in erheblichem Maße geprägt und mitgestaltet.


PDF
[70 kB]

Leserbrief

Leserbrief zum Artikel "Interdisziplinäre Behandlung des Typ-2-Diabetikers"

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern, Heft 12/2012, S. 442-445

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 86 | Verfasser: Chenot, Jean-François, Prof Dr med

In dem Beitrag wird ein extremes Kontrollprogramm für Typ-2Diabetiker vorgeschlagen, verbunden mit dem unbelegten Vorwurf an die Ärzteschaft in Mecklenburg-Vorpommern Diabetiker nicht ordentlich zu betreuen. Die dort gemachten Vorschläge werden in Bezug auf ihren Nutzen für Diabetiker nicht belegt.


PDF
[80 kB]

Leserbrief

Stellungnahme zu den Leserbriefen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern, Heft 12/2012, S. 442-445

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 87 | Verfasser: Krabbe, S, Prof Dr med

…Mit Darlegung dieser Zielstellung hat Herr Ziegelasch bewusst die eigene langjährige Praxiserfahrung mit den Ergebnissen validierter Endpunktstudien verbunden. Dieses Vorgehen ist dem Kollegen durchaus einzuräumen.


PDF
[68 kB]

Leserbrief

Stellungnahme zu den Leserbriefen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern, Heft 12/2012, S. 442-445

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 88 | Verfasser: Arndt, Stephan, Dr med

…Die von Herrn Prof. Kerner, Herrn PD Dr. Zimny und Herrn Dr. Basan angeführten Kritikpunkte sind inhaltlich vollkommen korrekt und berechtigt.


PDF
[226 kB]

Leserbrief

Antwort des Verfassers zu den Leserbriefen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern, Heft 12/2012, S. 442-445

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 88 - 89 | Verfasser: Ziegelasch, Hans-Jürgen, Dr

Für die Leser-Zuschriften zu o. g. Beitrag im Ärzteblatt 12/2012 bedanke ich mich sehr. … Zu einigen Kritikpunkten möchte ich Stellung nehmen.


PDF
[443 kB]

Aus der Kammer

Als Arzt auf dem Dach der Welt

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 90 - 93 | Verfasser: Wenzel, Rüdiger, Dr med

Nepal gehört zu den faszinierendsten Ländern der Welt. Tempel, Pagoden und Klöster sind allgegenwärtig und zeugen von tiefer Religiosität und der hohen kulturellen Entwicklung. Kaum ein Hinterhof, in dem nicht ein Schrein für religiöse Zeremonien der überwiegend hinduistischen Bevölkerung zu finden ist.


PDF
[69 kB]

Aus der Kammer

Telefonnummern der Geschäftsstelle der Ärztekammer

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 94

Stand 06.02.2013


PDF
[67 kB]

Aus der Kammer

HIV-PEP-Notfalldepots in Mecklenburg-Vorpommern

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 95

Der AIDS-Ausschuß der Ärztekammer M-V informiert


PDF
[137 kB]

Veranstaltungen und Kongresse

Veranstaltungskalender

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 96 - 99


PDF
[65 kB]

Aus der Kassenärztlichen Vereinigung

Öffentliche Ausschreibung

von Vertragsarztsitzen gemäß §103 Abs. 4 SGB V

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 99


PDF
[276 kB]

Recht

Aus der Praxis der Norddeutschen Schlichtungsstelle

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 100 - 101 | Verfasser: Neu, Johann, RA

Akupunktur bei gleichzeitiger Antikoagulanzientherapie — Risikoaufklärung unwirksam bei Kontraindikation


PDF
[115 kB]

Kongressbericht

40. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie 2012 in Bochum

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 102 - 103 | Verfasser: Bruhn, R, Dr

In den letzten Jahren erfolgte die Durchführung des Kongresses gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für orthopädische Rheumatologie und der Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie.


PDF
[150 kB]

Buchvorstellungen

Komplementäre Onkologie

Supportive Maßnahmen und evidenzbasierte Empfehlungen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 104 - 107 | Verfasser: Freitag, U, Dipl-Med

Komplementäre Onkologie. Supportive Maßnahmen und evidenzbasierte Empfehlungen. Jutta Hübner. 2. erweiterte und überarbeitete Auflage, Schattauer Verlag Stuttgart 2012. 476 Seiten, € 69,00. ISBN 978-3-7945-2853-0


PDF
[150 kB]

Buchvorstellungen

Bestimmung von Sehhilfen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 104 - 107 | Verfasser: Höh, H, Prof

Bestimmung von Sehhilfen. Dieter Methling. 3. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Thieme Verlag Stuttgart 2012. 528 Seiten, 672 Abb., gebunden, € 99,95. ISBN 978-3-13-163943-1


PDF
[150 kB]

Buchvorstellungen

Mittelpunkt Mensch: Ethik in der Medizin

Ein Lehrbuch

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 104 - 107 | Verfasser: Büttner, HH, Prof

Mittelpunkt Mensch: Ethik in der Medizin. Ein Lehrbuch. Giovanni Maio. Geleitwort: W. Vossenkuhl. 1. korrigierter Nachdruck der 1. Auflage. Schattauer Verlag Stuttgart 2012. 424 Seiten, € 24,95. ISBN 978-3-7945-2448-8


PDF
[150 kB]

Buchvorstellungen

Behandlungsqualität und Christlichkeit

Qualitätsindikatoren für Kirchliche Krankenhäuser

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 104 - 107 | Verfasser: Brock, C, Dr

Behandlungsqualität und Christlichkeit. Qualitätsindikatoren für Kirchliche Krankenhäuser (QKK), Jürgen Stausberg, Thomas Jungen. Shaker Verlag Aachen 2011. 152 Seiten, broschiert, € 29,80. ISBN 978-3-8322-9937-8


PDF
[67 kB]

Service

Goldenes Doktordiplom

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 108

Die Charité ehrt seit vielen Jahren ihre Alumni, die vor 50 Jahren an der Charité promoviert haben, mit der Vergabe einer Goldenen Doktorurkunde.


PDF
[67 kB]

Service

Neue Norovirus-Variante in vielen Ländern auf dem Vormarsch

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 108

Seit Ende 2012 nimmt in verschiedenen Reiseländern die Anzahl von Norovirus-Infektionen zu. Betroffen sind derzeit vor allem Großbritannien, die Niederlande, die USA, Japan, Frankreich, Australien und Neuseeland.


PDF
[67 kB]

Service

Tag der Begegnung der Ärztesenioren am 22. April 2013

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 108

Das erste Seniorentreffen des Jahres 2013 findet am 22. April 2013 um 14.00 Uhr im Hörsaal der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern statt.


PDF
[131 kB]

Kulturecke

Tag der Begegnung am 23.11.2012

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 109 | Verfasser: Sewcz, H-G

Am 23. November fand das zweite Seniorentreffen 2012 in der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern statt. Das Interesse daran bestätigte der gefüllte Hörsaal.


PDF
[77 kB]

Kulturecke

"Dr. sc. hum. "?

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 110 | Verfasser: Feldmeier, Hans, OPhR Dr.

Kürzlich stolperte ich über den Wissenschaftsgrad Dr. sc. hum. einer Rednerin auf dem Jahreskongress Klinischer Pharmakologen in Rostock. Zunächst glaubte ich, es müsse eine etwas ältere Dame sein, die zu DDR-Zeiten mit dem Dr. sc. graduiert worden war.


PDF
[77 kB]

Kulturecke

Die lustigen Nibelungen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 110

Ostern wird es in der Hochschule für Musik und Theater (hmt) Rostock sagenhaft. Dann führen Gesangsstudierende Die lustigen Nibelungen auf.


PDF
[84 kB]

Personalien

Nachruf: Prof Dr. med. Tim Müller

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 111 | Verfasser: Gdanietz, Kurt, Prof Dr; Baumbach, Lutz, Dr

Prof. Dr. Tim Müller verstarb 29 Tage nach seinem 78. Geburtstag am 2. November 2012.


PDF
[114 kB]

Personalien

Wir beglückwünschen - Impressum

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 3/2013, S. 112